Klima

Das Klima auf Malta wird stark vom Meer beeinflusst und kann als typisches Mittelmeerklima bezeichnet werden. Die Inseln haben also ein sonniges Klima mit etwa fünf bis sechs Stunden Sonne im Winter und ungefähr 12 Stunden im Sommer.

Die Winter sind allgemein mild; es kann aber auch mal frisch sein, wenn der Wind aus Nord- oder Nordosteuropa kalte Luft mit sich bringt.

Die Sommer sind heiß, trocken und sehr sonnig. Die Tagestemperaturen werden oft durch eine kühlende Meeresbrise gemildert aber im Frühjahr oder Herbst können sehr heiße Winde vom afrikanischen Kontinent die Temperatur und Feuchtigkeit auf für die Jahreszeit ungewöhnliche Werte bringen. Dieses Phänomen ist als Scirocco bekannt, oder, auf maltesisch, Xlokk - dieser Wind kommt auch in Italien und Griechenland vor; auf Malta ist jedoch normalerweise die Luft weniger feucht, wegen des relativ geringen Abstands zur afrikanischen Küste.

Die jährliche Niederschlagsmenge ist mit 568 mm gering und regenfreie Zeiten im Sommer sind hier ausgeprägter als im benachbarten Italien. Das Baden im Meer ist hier auch in den ‘Wintermonaten' sehr gut möglich und die Hauptsaison kann bis Mitte - Ende Oktober andauern.

Klicken Sie hier für die Wettervorhersage.