Verkehrsmittel

Die maltesichen Inseln sind nicht besonders groß, weshalb sich die Fortbewegung ziemlich problemlos gestaltet.

Der öffentliche Busverkehr auf Malta und Gozo ist ausgezeichnet: Die Busse bedienen die großen Touristengebiete, fahren praktisch überall hin und sind billig und effizient.

Ein Mietwagen bietet sich an, wenn Sie die abgelegeneren Gebiete der Inseln erreichen wollen. Alle Straßenschilder sind in englischer Sprache abgefasst. Es herrscht Linksverkehr.

Auf Malta und Gozo gibt es internationale und einheimische Mietwagenfirmen. Die Tagesmietpreise bewegen sich zwischen 16 und 28 Euro. Internationale und nationale Führerscheine werden anerkannt. Eine Anzahl großer Mietwagenfirmen sowie örtliche Autohäuser bieten auch Wagen mit Chaffeur an.

Roller, Motorräder oder Mountainbikes können ebenfalls gemietet werden. Da jedoch nicht alle Straßen für Zweiräder geeignet sind, ist diese Art der Fortbewegung etwas eingeschränkt.

Unsere weißen Taxis können Fahrgäste überall, außer an Bushaltestellen, aufnehmen. Taxifahrten vom Internationalen Flughafen zu allen Orten auf Malta haben feste Tarife. Für weitere Informationen zu den Taxitarifen gehen Sie auf die Webseite des Amts für Öffentliche Verkehrsmittel.

Gozo und Malta sind durch einen regelmäßigen Fährdienst miteinander verbunden; jede Fahrt dauert etwa 20 Minuten. Außerdem gibt es regulären Bootsverkehr zwischen jeder der beiden Inseln und Comino.

Ein Wassertaxi-Service mit traditionellen maltesischen "Dgħajsa" Booten steht im Grand Harbour zur Verfügung.