Städte und Dörfer

ĦAMRUN

Triq id-Duka ta’ Edinburgh, Ħamrun, ĦMR 2063, Malta

Ħamrun

Das lebhafte, städtische Hamrun ist aus mehreren aufgeteilten Dörfern entstanden. Heute ist es eine beliebte Einkaufsstadt mit einer geschäftigen Atmosphäre. Hamrun verdankte seine rapide Entwicklung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts dem Bau der Eisenbahn, nachdem die Bevölkerung bereits durch die aus Valletta und Floriana herüberschwappenden Dockarbeiter angewachsen war. Die Eisenbahn gab es nur fünf Jahrzehnte, ungefähr bis ins Jahr 1930, doch bis dahin war Hamrun ein bedeutendes Zentrum geworden. Im späten 19. Jahrhundert wurde ihm der Status einer Pfarrei verliehen. Die frühe, im Jahr 1736 erbaute barocke Pfarreikirche, St. Mary of Porto Salvo, entwickelte sich wie die Stadt selbst aus kleineren Anfängen: Vermutlich war sie früher einmal eine Dorfkirche. Die heutige Haupt-Pfarreikirche ist dem Heiligen Gaetano geweiht. Sehenswert ist auch die kleine Kapelle von tas-Samra. Sie enthält eine kleine Ikone, die ein reicher Kaufmann im 16. Jahrhundert aus Spanien nach Malta gebracht hatte. Diese Ikone, ein Bildnis der Madonna mit ungewöhnlich dunkler Gesichtsfarbe, wurde seinerzeit sehr verehrt.

Kontaktinformation

  • Kontakt: Ħamrun Local Council
  • Telefon: +356 21222020
  • Telefon: +356 21221522
  • Faxnummer: +356 21238991

Ausstattung & Dienstleistungen

  • BehindertengerechtBehindertengerecht
  • BehindertenparkplatzBehindertenparkplatz
  • GartenGarten
  • Geschäfte in einem Kilometer EntfernungGeschäfte in einem Kilometer Entfernung
  • In der Stadt gelegenIn der Stadt gelegen
  • Öffentliche ToilettenÖffentliche Toiletten
  • Öffentliches TelefonÖffentliches Telefon
  • ParkmöglichkeitParkmöglichkeit
  • RestaurantRestaurant
  • WiFiWiFi
Auf der Karte ansehen