Kirchen und religiöse Stätten

KAPELLE VON ST. ROQUE

Main Street, Ħaż-Żebbuġ, Malta

Kapelle von St. Roque

Diese Kapelle ist eine einfache architektonische Struktur aus drei mit Steinplatten überdachten Bögen, die sie in vier Abschnitte teilen. Sie ist acht Meter lang und sieben Meter breit und hat keine seitlichen Öffnungen.

Sie besitzt einen einfachen Glockenbogen mit einer kleinen Glocke. Das Gemälde des Heiligen Rochus über dem Hauptaltar ist die Arbeit eines unbekannten Künstlers aus dem frühen 17. Jahrhundert und wurde 1989 restauriert.

1592 wurden die Maltesischen Inseln von der ersten Beulenpest-Epidemie heimgesucht, wahrscheinlich übertragen durch die Schiffe des Großherzogs der Toskana. Rund 3000 Menschen starben an dieser Krankheit und ein gewisser Tumas Vassallo und seine Frau Katarin initiierten im selben Jahr den Bau dieser Kapelle. St. Rochus wird als Schutzheiliger für die an der Beulenpest Erkrankten betrachtet und weitere diesem Heiligen gewidmete Kapellen entstanden in Valletta, Balzan und Birkirkara. Der Legende nach war der Heilige Rochus selbst an der Pest erkrankt und wurde von einem Hund geheilt, der seine Wunden leckte. Daher wird St. Rochus immer mit einem Hund zu seinen Füßen abgebildet. 

Kontaktinformation

  • Kontakt: Din l-Art Helwa
  • Telefon: +356 21225952
  • Faxnummer: +356 21225952
Auf der Karte ansehen