Küstentauchgänge

HMS MAORI

Grand Harbour, Valletta, Malta

HMS Maori

Dieser Tauchplatz liegt unterhalb des Forts St. Elmo, vor einem Cafe, an dessen Wänden zalreiche Bilder von Zerstörern hängen, unter ihnen die HMS Maori. Die HMS Maori lief im Jahr 1937 vom Stapel. Sie hatte erhebliche Kämpfe im Mittelmeer, während des Norwegen-Unternehmens, bei Atlantik-Konvois und in der Nordsee zu bestehen. Am 12. Februar 1942 lag sie am Eingang zu Dockyard Creek vor Anker, als sie einen direkten Treffer im Maschinenraum erhielt und sank. Sie wurde später im flachen Wasser der St. Elmo's Bay bei einer Tiefe von etwa 15 Metern in den Sandboden gesetzt. Ihre Geschütze wurden abgebaut. Bug und Heck sind verschwunden, doch Teile der erhöhten Brücke sind noch vorhanden. Taucher können recht einfach durch große Öffnungen in der Steuerbordwand auf das Wrack gelangen. Obwohl es versandet ist, tummeln sich viele Fischarten und andere Lebewesen in und zwischen den mit grünen Algen und Rohrwürmern bewachsenen Trümmern.

Kontaktinformation

Allgemeine Information

  • Maximale Tiefe in Metern: 15
Auf der Karte ansehen