Das moderne Malta

1964 erlangte Malta seine Unabhängigkeit. 10 Jahre später, 1974, wurde die Republik innerhalb des Staatenbundes Commonwealth ausgerufen.

Bis in die 60er Jahre war die Malteser Wirtschaft hauptsächlich von den britischen Einheiten und der Schiffswerft abhängig.

Nach der Unabhängigkeit entwickelten sich die Industrie und der Tourismus sehr schnell. Heute haben Malta und Gozo eine Industrie- und Dienst-leistungswirtschaft mit blühenden touristischen Unternehmen aufgebaut. 1990 bewarb sich Malta um die Mitgliedschaft in der Europäischen Union.

Im Mai 2004 wurde Malta Mitglied der Europäischen Union.

2008 wurde der Euro als Währung eingeführt.