Städte, Dörfer und Dörfchen

Zwischen den größeren Städten, der Hauptstadt Valletta und den Dörfern der Insel liegen Welten. Die Dörfer sind der Inbegriff mediterranen Lebens und die Seele der Vergangenheit. Mit ihren lebhaften Festas und dem einzigartigen Alltagsleben sind sie ein wichtiger Teil der heutigen Inselkultur.

Selbst das kleinste Dorf hat sein eigenes barockes Wunderwerk, die Pfarrkirche. Für die Einheimischen hat jedes Dorf seinen einzigartigen Charakter. Wenn Sie einige davon besichtigt haben, werden Sie die Unterschiede schnell erkennen.

Einige sind für ihre Festas und Traditionen bekannt, andere für ihre archäologischen oder architektonischen Schätze. In den am Meer gelegenen Dörfern wird der Lebensrhythmus durch den Fischfang angegeben, während im Inselinneren die Ernte der verschiedenen Früchte und Gemüsesorten dafür ausschlaggebend ist.

Die Dörfer können in ihrer Größe ganz unterschiedlich sein und werden nicht nach ihrer Einwohnerzahl definiert. Die Bezeichnung stammt aus einer Zeit, in der die Dorfgrenzen durch die Pfarreien bestimmt wurden. Auch einige der größeren, wie Ħaż-Żebbuġ in der Mitte Maltas werden immer noch als Dörfer bezeichnet.

So wie die Three Cities, also die drei Städte Vittoriosa (Il-Birgu), Cospicua (Bormla) und Senglea (L-Isla), hat Malta auch seine „Three Villages“. Die drei Dörfer sind Ħ'Attard, Ħal Balzan und Ħal Lija im Inselinneren. Während des goldenen Zeitalters von Malta, nach der Großen Belagerung, errichteten viele Adelsfamilien hier Häuser und verliehen den Dörfern einen halb städtischen Charakter.

Während die Dörfer in Malta unterschiedlich groß sind, sind sie in Gozo normalerweise klein und das Leben dreht sich um die Pfarrei und die Gemeinschaft. 


Marsa

Marsa

173, Triq Balbi, Marsa, MRS 1817, Malta Die Stadt Marsa ist das Logistikzentrum des Schiffs- und Maschinenbaus der Inseln und liegt an den innersten Gewässern des Grand Harbour.
Telefon:+356 21220522, +356 21220606
E-Mail-Adresse:marsa.lc@gov.mt
Weiterlesen
Marsalforn

Marsalforn

Limits of Żebbuġ, Marsalforn, Gozo Marsalforn (das bedeutet Bäckereihafen) ist Gozos wichtigste Küstenstadt. Im Sommer wird sie zu einem betriebsamen, lebendigen Touristenort.
Telefon:+356 21563056
E-Mail-Adresse:Zebbug.gozo.lc@gov.mt
Weiterlesen
Marsaskala

Marsaskala

228, Triq is-Salini, Marsaskala, MSK 3012, Malta Marsaskala (a.k.a. Wied il-Għajn) hat sich erst in den letzten Jahren von einem kleinen Fischerdorf zu dem heute so beliebten südlichen Ferienort entwickelt.
Telefon:+356 21637171, +356 21637744
E-Mail-Adresse:marsaskala.lc@gov.mt
Weiterlesen
Marsaxlokk

Marsaxlokk

2, Triq Vittorio Cassar, Marsaxlokk, Malta Die Marsaxlokk Bay ist Maltas zweitgrößter natürlicher Hafen. Hier können Sie am besten die farbfrohen, traditionellen maltesischen Fischerboote, Luzzu genannt, mit dem mythischen Auge, das sie auf ihren Bug gemalt haben, beobachten.
Telefon:+356 21652525, +356 21659555
E-Mail-Adresse:marsaxlokk.lc@gov.mt
Weiterlesen
Mdina

Mdina

Corte Capitanali, Misrah il-Kunsill, Mdina, MDN 1050, Malta Die Geschichte von Mdina reicht mehr als 4000 Jahre zurück. Diese Stadt kann für sich den Ursprung des maltesischen Christentums beanspruchen, denn hier soll der Heilige Paulus gelebt haben, nachdem er im Jahre 60 n.Chr. vor den Inseln Schiffbruch erlitten hatte. An Mdina fasziniert den Besucher ...
Telefon:+356 21450707, +356 21450745
E-Mail-Adresse:mdina.lc@gov.mt
Weiterlesen
Mellieħa

Mellieħa

126, Triq il-Mitħna l-Ġdida, Mellieħa, MLĦ 1107, Malta Mellieħa war einst ein Dörfchen aus dem 15. Jahrhundert, das auf den Höhen über der Ghadira Bay liegt. Für zwei Jahrhunderte war es sogar vollkommen verlassen worden, weil es den Angriffen von Piraten und Sarazenen schutzlos ausgesetzt war.
Telefon:+356 21521333, +356 21521666
E-Mail-Adresse:mellieha.lc@gov.mt
Weiterlesen