Archäologische Stätten

Schon allein die Anzahl an archäologischen Stätten hebt die Geschichte der Inseln von anderen Zielen im Mittelmeerraum ab.

Hier finden Sie Megalithmonumente, Dolmen aus der Bronzezeit, punische Grabstätten, Reste von römischen Villen und Spuren der Urmenschen, die bis heute nicht gedeutet werden konnten, wie zum Beispiel die mysteriösen ‘Wagen’ Spuren. Für drei Jahrtausende, von etwa 5200 v. Chr., war die Inselgruppe die Heimstätte einer einzigartigen, tempelbauenden Kultur. Die Tempel von Malta und Gozo werden als die ältesten, freistehenden Gebäude der Menschheit angesehen. Etwas ganz Besonderes, selbst für Malta, ist das Hypogeum – ein unterirdisches Labyrinth von Räumen, die wahrscheinlich zu Bestattungen und als Tempel genutzt wurden. Die Tempelstätten der Inseln sind im Weltkulturerbe von der UNESCO aufgenommen und für Besucher geöffnet. Ein idealer Anfang für einen Besuch ist das Nationalmuseum für Archäologie in Valletta oder das Hypogeum selbst.


Katakomben von St. Agatha

Katakomben von St. Agatha

St. Agatha Street, Rabat, RBT 2020, Malta Gemäß einer örtlichen Überlieferung, flüchtete die Hl. Agatha während der Christenverfolgung, die der römische Imperator Trajanus Decius (249 - 251 n. Chr.) verfügt hatte, von Sizilien auf Malta.
Telefon:+356 21454503
E-Mail-Adresse:catacombs@spmc.edu.mt
Weiterlesen
Katakomben von St. Paul

Katakomben von St. Paul

St. Agatha Street, Rabat, RBT 2013, Malta Die Katakomben von St. Paul sind ein typischer Komplex von unterirdischen, verbundenen, römischen Friedhöfen, die bis ins vierte Jahrhundert n. Chr. verwendet wurden. Sie befinden sich am Stadtrand der alten römischen Hauptstadt Mdina, da das römische Recht die Bestattung der Toten im Stadtberei ...
Telefon:+356 21454562
E-Mail-Adresse:info@heritagemalta.org
Weiterlesen
Kordin III

Kordin III

Triq Il-Baċir, Paola, Malta Drei prähistorische megalithische Tempel standen einst auf Corradino Heights, mit Blick über den Grand Harbour.
Telefon:+356 21424231, +356 22954000
E-Mail-Adresse:info@heritagemalta.org
Weiterlesen
Menhir Von Is-Salib

Menhir Von Is-Salib

Triq Ir-Ramlija, Ħal Kirkop, Malta Der Menhir („Standing Stone") von Is-Salib ist eine ca. 3 Meter hohe quadratische Steinsäule. Der Name (übersetzt "Das Kreuz") bezieht sich auf ein Kreuz, das einmal auf seiner Spitze stand und eher nicht auf die beiden Kreuze, die man nahe der Basis eingraviert sieht.
Telefon:+356 22954000
E-Mail-Adresse:info@heritagemalta.org
Weiterlesen
Mnajdra

Mnajdra

Triq Ħaġar Qim, Qrendi, QRD 2502, Malta Der Komplex von Mnajdra besteht aus drei Tempeln, die um einen ovalen Vorplatz angeordnet sind. Der erste und älteste der Tempel geht auf die Zeit von 3600 - 3200 v. Chr. zurück, während der beeindruckenste der Tempel, der Dritte, in der Zeit von 3150 - 2500 v. Chr. erbaut worden ist. Er ist wah ...
Telefon:+356 21424231, +356 22954000
E-Mail-Adresse:info@heritagemalta.org
Weiterlesen
San Pawl Tat-Tarġa Wagenspuren

San Pawl Tat-Tarġa Wagenspuren

Għaxqet L-Għajn, Ħal Għargħur, Malta Die Wagenspuren auf der Naxxar Gap (San Pawl tat-Tarġa) sind spektakulär in Kombination mit den geologischen Gegebenheiten der Gegend.
Telefon:+356 21424231, +356 22954000
E-Mail-Adresse:info@heritagemalta.org
Weiterlesen